Urlaub an der Dune du Pyla in der Nähe von Arcachon

03.08.2007 12:00 von admin | 1 Kommentare & Verweise | 9408 Views

Heute möchte ich einen kleinen Reisebericht mit ein paar Informationen und Impressionen von meinem Kurztrip (27.07.2007 bis 01.08.2007) an die süd-französische Atlantikküste, genauer gesagt nach Arcachon an die Dune du Pyla, zum besten geben. Die Dune du Pyla ist mit ca. 105m Höhe die größte Düne Europas und liegt am Rande des Beckens/der Bucht von Arcachon. Die Stadt Arcachon selbst liegt rund 70km westlich von Bordeaux.


Für die Fahrt von Hamburg nach Arcachon mit dem PKW benötigten wir für die insgesamt 1.600km auf der Hinfahrt 17,5 Stunden und auf der Rückfahrt 13 Stunden. Eine Fahrtdauer von rund 13 Stunden ist jedoch nur zu erreichen, wenn man über Nacht fährt. In unserem Fall von 20 Uhr bis 9 Uhr, so dass die meisten Staus umgangen werden bzw. die Autobahnen teilweise sehr frei sind. Dafür sind natürlich mindestens zwei Fahrer notwendig, die sich abwechseln. Auf der Hinfahrt verbrachten wir leider rund 4,5 Stunden im Stau oder bei Stop-And-Go auf den französischen Autobahnen. Der Grund dafür lag darin, dass an diesem Tag die große Reisewelle aufgrund des Ferienbeginns in Frankreich einsetzte. Für den größten Teil der rund 900km auf der französischen Autobahn, von der Grenze Belgiens nach Bordeaux, sind Mautgebühren zu entrichten. Diese betragen rund 60 EUR. Der Vorteil ist, dass die Maut-Autobahnen in einem recht guten Zustand sind und normalerweise nicht so stark befahren sind. Auf der anderen Seite verteuern diese Mautgebühren einen PKW-Urlaub signifikant. Die Benzinpreise in Frankreich sind ähnlich wie in Deutschland und betragen für Benzin / Super rund 1,30-1,40 EUR pro Liter auf den Autobahn-Tankstellen.


Die drei Tage in Arcachon verbrachten wir auf dem Campingplatz "Les Flots Bleus" bzw. "Camping de la Dune" am Fuße der Dune du Pyla. Direkt an der Düne liegen drei Campingplätze, wobei dieser Campingplatz der mittlere ist. Insgesamt ein sehr schöner Campingplatz, der nicht zu klein und nicht zu groß ist und noch sehr idyllisch wirkt. Die einzelnen Plätze des Campingplatzes sind durch Bewuchs leicht voneinander abgegrenzt. Neben den Plätzen für Zelte und Wohnwagen bzw. Wohnmobile besitzt der Campingplatz viele Hütten-Wohnwagen. Diese Unterkünfte sind für 4-6 Personen gedacht und verfügen über ein eigenes WC, eine Dusche und eine Küche. Die Nacht kostet dort insgesamt rund 120EUR in der Hauptsaison (45 EUR in der Nebensaison), während ein Zeltplatz rund 15EUR pro Person pro Nacht kostet. Wer genaue Preise und weitere Informationen haben möchte, der findet diese auf der (oben genannten) Webseite des Campingplatzes in deutscher Sprache.


Die Dune du Pyla ist schon sehr beeindruckend und der tägliche oder abendliche Aufstieg auf die Düne gehört zu einem solchen Urlaub am Fuße der Düne einfach dazu. Der Ausblick in alle Richtungen ist gigantisch, insbesondere aber auf den Atlantik und auf die Lagune, die vor der Düne liegt. Am Tage tummeln sich auf und an der Düne viele Gleitschirme, für die die Höhen- und Windverhältnisse hier optimal sind. Am Abend kann man auf der Düne einen perfekten Sonnenuntergang erleben. Es ist nicht verwunderlich, dass die Düne von vielen besichtigt wird und sich an guten Tagen viele Menschen auf der Düne befinden.


Arcachon selbst ist ein sehr schöner Urlaubsort, der recht touristisch geprägt ist. Dort findet man schöne Plätze, gute Möglichkeiten zum Essen gehen und auch einen langen Sandstrand. Für Arcachon gibt es eine Webcam mit Wettervorhersage. Wer ein gutes Hotel sucht, mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, dem kann ich aus früheren Jahren das "Hotel Le Dauphin" sehr empfehlen (einziger Nachteil ist ggf., dass das Hotel keine Küche hat und somit nur mit Frühstück angeboten wird, wenn ich mich richtig erinnere).


Als Strand- bzw. Badeplätze kann ich die Strände in Richtung Biscarrosse empfehlen, die am offenen Atlantik liegen und in der Regel eine entsprechend starke Brandung aufweisen. Die Strände sind dort sehr breit und lang und verfügen über eine kleine Düne. Wer es etwas ruhiger mag, der sollte in der Bucht von Arcachon bleiben. Entweder direkt in Arcachon selbst oder wie ich empfehlen kann in Pyla sur Mer oder Le Moulleau (wenige Kilometer vor Arcachon selbst), wo man sehr gut auch mit Kleinkindern seinen Strandurlaub verbringen kann. In Le Moulleau selbst sind ein paar sehr schöne Cafes und Restaurants und hier heißt es ein wenig "sehen und gesehen werden".


Nun folgen noch ein paar Impressionen in Bildern:








Foto 7: Einfahrt Campingplatz "Les Flots Bleus" bzw. "Camping de la Dune"
Foto 7: Einfahrt Campingplatz "Les Flots Bleus" bzw. "Camping de la Dune"


Foto 8: "Hotel Le Dauphin" in Arcachon
Foto 8: "Hotel Le Dauphin" in Arcachon


Weitere Fotos befinden sich im Fotoalbum.


19.05.2010: Dieser Beitrag wurde aus meinem alten Blog RATSE übernommen.

Kategorie: Freizeit & Lifestyle

RSS-Feed Kommentare des Beitrags

[Trackback URL zu diesem Beitrag]
<< Nächster Beitrag: Start meines neuen Blogs[Alle Beiträge]>> Vorheriger Beitrag: Ibiza Urlaub Party 2007

Kommentare & Verweise:

Kommentar von dunedupilat.com [Webseite: http://www.dunedupilat.com]

17.04.2012 13:19


Hallo!

Ein schöner Reisebericht! Das Campen direkt an der Düne und das tägliche Raufkraxeln sind schon ein tolles Erlebnis. Arcachon ist auf jeden Fall auch sehenswert, zudem ist die Innenstadt dort gerade neu gestaltet worden.

Kommentar eingeben:

Dein Name:
(wird benötigt)
Deine E-Mail-Adresse:
(wird benötigt und nicht veröffentlicht)
Deine Webseite (URL):
(freiwillig)
php runtime total: 0.0183 secs, php runtime pr: 0.0017 secs - sql queries: 21